Die Kirche St. Thomas Morus

an der Decksteiner Straße in Köln-Lindenthal

ist heute mein Beitrag für
Novas Glockenturm-Projekt (hier anklicken),
die jeden ersten Dienstag im Monat einen Glockenturm sehen möchte.

Eigentlich interessieren mich moderne Kirchenbauten eher weniger und diese kannte ich vorher nicht. Da ich in den vergangenen Wochen mehrmals Besuche im benachbarten St. Elisabeth Krankenhaus machte und bei der Anfahrt, bzw. bei der Parkplatzsuche an dieser Kirche vorbei kam, fiel mir das ungewöhnliche Dach dieses Kirchenbaus auf.

Diese katholische Kirche ist eine von 5 Filialkirchen der Lindenthaler Pfarrei St. Stephan. Erbaut wurde sie 1962/63 als eingeschossige Saalkirche. Angezogen, da in dieser Form vorher noch nicht gesehen, hat mich das schiefergedeckte, zeltförmige hohe Spitzgiebeldach mit großen Fenstern an den beiden Giebelseiten. Auch die Architektur des Turmes fasziniert mich. Leider war die Kirche abgeschlossen, daher keine Bilder von innen. Ausführlichere Informationen bietet die Webseite der Pfarrei (klick hier).

Die folgenden Galeriebilder können durch Anklicken vergrößert betrachtet werden.

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Kirche St. Thomas Morus

  1. Da zeigt sich immer das Ausnahmen die Regel bestätigen^^ Mir geht es meist bei Neubauten wie bei dir, aber diese hier ist wirklich ungewöhnlich, und das finde ich widerum schön. Schaut echt klasse aus wie sie die Kirche insgesamt gestaltet haben, angefangen vom Boden bis zur Turmspitze. Danke dir vielmals für den tollen Beitrag und dass du wieder mit dabei bist.

    Freue mich sehr darüber und wünsche dir noch eine tolle erste Maiwoche.

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s